Das nördliche Jasmund
- Deutschlands schönste Küstenregion -
soll zersiedelt werden!
Die Gemeinde Lohme bildet zusammen mit den Ortsteilen Lohme, Ranzow, Nipmerow, Blandow, Nardevitz und Bisdamitz eine Gemeinde mit ca. 600 Einwohnern.
Sie liegt im Norden Rügens auf der Halbinsel Jasmund. Unmittelbar in ihrer Nachbarschaft befindet sich der Nationalpark Jasmund, ein FFH-Gebiet. Bekannt ist der Nationalpark durch seine Kreidefelsen mit dem Königsstuhl. In Lohme gibt es einen kleinen idyllischen Segelhafen. Wegen seiner landschaftlichen Schönheit wurde Jasmund im Jahr 1963 unter Landschaftsschutz gestellt. Die Landbevölkerung lebt zu 75 % vom Tourismus.
Die Gemeinde hat am 14.11.2002 einen Flächennutzungsplan aufgestellt, bei dem cirka 30 ha aus dem Landschaftsschutz ausgegliedert werden sollen, damit viele Ferien- und Wohnhäuser in zwei neuen Siedlungsgebieten gebaut werden können. Es besteht aber kein Bedarf an Wohn- und Ferienhäusern. Die geplanten Ferienhaussiedlungen sind keine Maßnahme der Saisonverlängerung, sondern eine quantitative Ausweitung des Beherbergungsangebotes. Es nutzt nur dem Profit dreier Immobilienhändler aus dem näheren Umfeld. Außerdem gibt es auf der Insel mehr Bauland als Bauwillige.

Nach dem Tourismuskonzept des regionalen Raumordnungsprogramms Vorpommern soll gerade eine Zersiedelung unserer Region unterbleiben. Siedlungsflächen an den Rändern der Orte beeinflussen das Ortsbild negativ und mindern den Erholungswert der Region. Weiter heißt es in der Leitlinie: "Die besondere Vielfalt, Eigenart und Schönheit von Natur und Landschaft der Region Vorpommern soll bewahrt und als Potential für eine hohe Wohn- und Lebensqualität ihrer Bewohner und Gäste genutzt werden. Der Erhalt beziehungsweise die Wiederherstellung eines regionaltypischen landschaftlichen Erscheinungsbildes ist eine wichtige Voraussetzung der Erholungsvorsorge und der Befriedigung des Bedürfnisses nach Landschaftserleben."

Für Nordjasmund besteht nach dem Regionalen Raumordnungsprogramm Vorpommern ein hinreichend konkreter Planungsstand für Naturschutz und Landschaftspflege, denn Lohme gehört zu den störungsarmen Landschaften, die zum Schutz der störungsempfindlichen Tier- und Pflanzenarten erhalten bleiben sollen.

Für die Umsetzung sind unter anderem Herr Krüger von der Raumordnungsbehörde in Greifswald und unsere Landrätin, Frau Kassner, zuständig. Beide bitten wir im Interesse der Einheimischen und ihrer Gäste, sich jetzt dafür einzusetzen, dass unsere Region unter Naturschutz gestellt und als Naturpark ausgewiesen wird.
Splittersiedlungen in diesen Größenordnungen, die größer als das beschauliche Lohme oder das kleine Ranzow werden sollen, bedeuten eine Zersiedelung der Landschaft. Nach dem Tourismuskonzept des regionalen Raumordnungsprogramms Vorpommern soll gerade das unterbleiben. Siedlungsflächen an den Rändern der Orte beeinflussen das Ortsbild negativ und mindern den Erholungswert der Region. Weiter heißt es in der Leitlinie: "Die besondere Vielfalt, Eigenart und Schönheit von Natur und Landschaft der Region Vorpommern soll bewahrt und als Potential für eine hohe Wohn- und Lebensqualität ihrer Bewohner und Gäste genutzt werden. Der Erhalt beziehungsweise die Wiederherstellung eines regionaltypischen landschaftlichen Erscheinungsbildes ist eine wichtige Voraussetzung der Erholungsvorsorge und der Befriedigung des Bedürfnisses nach Landschaftserleben."
Auf der Insel Rügen gibt es mehr Bauland als Bauwillige.
Außerdem widerspricht diese Genehmigung den Bestimmungen des
regionalen Raumordnungsprogramms Vorpommern, dem Naturschutzgesetz und dem Baugesetz.
Wir sprechen die Freunde der Insel Rügen an, sich für uns einzusetzen, indem Sie sich in die untere Zeile der beiden Stellungnahmen mit Namen, Ort, Straße, Unterschrift eintragen und sie an die Faxnummer 038302 900518 oder an die Postfachanschrift der Bürgerinitiative Lohme, Postfach 1113, 18547 Sagard senden. Die beiden Einsprüche " Stellungnahme gegen die Ausgliederung aus dem Landschaftsschutz " und "Einspruch gegen den Flächennutzungsplanentwurf der Gemeinde Lohme" sammelt die Bürgerinitiative und legt sie zu gegebener Zeit der Gemeindevertretung und der Landrätin vor.
Es danken die Einwohner der Gemeinde Lohme
....
Einspruch
zum Flächennutzungsplan
Einspruch
zur Ausgliederung aus dem Landschaftsschutz
Impressum

Tipp: www.ruegen-kompass.de , der Reiseführer der Insel Rügen